Wirtschaftsdialog Bosnien und Herzegowina in der IHK München

Wann: ‎ ‎Mittwoch, den 27. November, von 09:30 Uhr bis 15:30 Uhr ‎inklusive ‎Mittagessen und ‎Gelegenheit zum Networking ‎
Wo:‎ ‎ IHK für München und Oberbayern | Max-Joseph-Straße 2, 80333 ‎München
Zur Anmeldung geht’s hier. 

Die bosnische Wirtschaft wächst in den letzten Jahren stetig – trotz politischer Schwierigkeiten. ‎Es tut sich viel, denn der wirtschaftliche Aufholbedarf zu den EU-Ländern ist groß. Vor allem die ‎Branche Energie, Tourismus und Metallverarbeitung haben ein hohes Wachstumspotenzial. Die ‎damit einhergehenden Zukunftsaussichten haben auch schon ausländische Unternehmen erkannt ‎‎– die ausländischen Investitionen stiegen in den letzten Jahren konstant. ‎

Im Rahmen des „Wirtschaftsdialoges Bosnien und Herzegowina“ erhalten Sie die Möglichkeit, ‎mehr über diesen interessanten Markt zu erfahren. Im Fokus wird die Metall-, Auto- und ‎Elektroindustrie stehen. Zudem informieren wir Sie bei spannenden Vorträgen über die ‎Investitionsmöglichkeiten und die wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen den Ländern. ‎Anschließend können Sie in persönlichen Gesprächen bosnisch-herzegowinische ‎Unternehmer/innen kennenlernen.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, die Veranstaltung ist kostenlos.

Übernommen von: Bayern-international.de

Business-Briefing Bosnien und Herzegowina in der IHK Saarland

Wann: ‎ ‎Freitag, den 29. November 2019
Wo:‎ ‎ IHK für Saarland, Franz-Josef-Röder-Straße 9, 66119 Saarbrücken
Zur Anmeldung geht’s hier.

Das deutsche Exportvolumen nach Bosnien und Herzegowina steigt die letzten Jahre stetig, ebenso die Investitionen aus dem Ausland. Auch saarländische Unternehmen sollten den interessanten Markt, der eine Reihe von Chancen bietet, für sich erschließen. So ist Bosnien mit seinen mittelständischen Metallbearbeitern führend in der Region. Zusammengefasst bietet der Westbalkan einen Absatzmarkt von über 25 Millionen Konsumenten mit stetig wachsender Kaufkraft. Explizit bestehen gute u.a. Kooperationschancen für die Metall-, Auto- und Elektroindustrie.

Wir laden Sie daher in Zusammenarbeit mit der SHS Foundation ein zum Briefing Bosnien-Herzegowina am Freitag, 29. November 2019, 10:00 Uhr, in der IHK Saarland, 66119 Saarbrücken.

Im Rahmen der Veranstaltung informiert David Parkmann, Stellvertretender Delegierter der Deutschen Wirtschaft in Bosnien und Herzegowina mehr über die Perspektiven der wirtschaftlichen Zusammenarbeit sowie über Investitionsmöglichkeiten vor Ort.

Daneben liefert das SHS Sympathieteam Kanton Tuzla, aktuelle Eindrücke und Ideen für zukünftige Projekte. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, individuelle Kontakte zu knüpfen. Die Veranstaltung ist kostenfrei, jedoch anmeldepflichtig. Anmeldungen per Faxantwort oder per Mail bis zum 27. November wissen, ob wir mit Ihrem Kommen rechnen dürfen.

Übernommen von: IHK Saarland


Das pangea | magazin ist ein Produkt des Netzwerks bosnischer Studenten und Akademiker in Deutschland e.V. – www.nbsad.de