Zu Beginn des neuen Jahres möchten wir eine Bilanz ziehen und uns die Meilensteine des vergangenen Jahres nochmal ins Gedächtnis rufen, um gestärkt in das neue Jahr starten zu können. 

 

Frankfurt am Main, Mit USP und Storytelling zum Erfolg – pangea | coffee & talk, Berlin, pangea | talk – Migranten in der Politik mit Dr. Maja Lasic und Dr. Damir Softic, Bonn, pangea | talk mit Benjamin Pargan und Deutsche Welle, München, pangea | @professionals dinner, Frankfurt, Kochevent Von Bosnien bis Afghanistan, München, Let´s connect 13. septembar 2019 | (Young) Professionals & Studenti iz Bosne i Hercegovine u regiji Minhen, Düsseldorf, BH Professionals Networking Meetup mit BH Futures Foundation, Frankfurt, pangea | @deloitte – Networking-Veranstaltung, Frankfurt, Evropska politika – Razvoj i politika Hrvatske nakon pristupanja u EU i perspektive Zapadnog Balkana – eine Vielzahl von Get-together

Der erste Absatz sind die großen Veranstaltungen und Events, die wir im Jahr 2019 auf die Beine gestellt haben. Nicht enthalten sind die Arbeitstreffen, Meetings, Calls, Strategietreffen, die zusätzlich im vergangenen Jahr stattgefunden haben. Dafür möchte ich mich zunächst bei allen Personen bedanken, die das möglich gemacht haben – ohne euer Engagement hätte es diese Liste an Veranstaltungen nicht gegeben. Zudem möchte ich mich bei allen Mitgliedern und Partnern des Netzwerks bedanken, die durch ihr finanzielles und persönliches Engagement das Netzwerk dazu befähigen, seine Vision zu verfolgen – insbesondere gilt das für unseren Unternehmenspartner CORE MUC, deren Unterstützung und Ratschläge uns immer wieder auf den richtigen Weg bringen.

Und ein Punkt, der unbedingt erwähnt werden muss: das Netzwerk hat seinen Namen offiziell geändert und heißt ab sofort pangea | netzwerk – Das deutsch-bosnische Netzwerk für Wirtschaft, Bildung und Akademie. Damit bündeln wir das pangea | magazin und das Netzwerk unter dem Namen pangea, um noch sichtbarer zu werden!

 

Ausblick für das Jahr 2020

Die Ziele für das Jahr 2020 sind inhaltlich an unsere Vision geknüpft. Jede Idee, jedes Vorhaben muss einem der drei Bausteine unserer Vision dienen, nur so können wir sicherstellen, dass wir das Netzwerk zielgerichtet in die Zukunft führen.

 

1 Das Netzwerk vernetzt die bosnische Community auf eine neue Art und Weise miteinander

Ob online oder offline, das Netzwerk wird auch in Zukunft für eine neue Art und Weise der Vernetzung stehen. In diesem Jahr werden wir den Fokus darauf legen, Vernetzungsmöglichkeiten mit Themen zu kombinieren, die wir in den zwei anderen Visionsbausteinen bearbeiten – Mentoring und Austausch mit Bosnien und Herzegowina. Damit wollen wir sowohl die Vernetzung fördern, als auch wertvollen Content innerhalb der Veranstaltungen anbieten. Digital werden wir euch noch im Januar ein neues Kommunikationstool vorstellen, dass die Kommunikation im Netzwerk selbst, aber auch in der gesamten Diaspora auf eine neue Ebene stellen wird – seid gespannt 🙂 Zudem möchten wir die Vernetzung über die Organisationsgrenzen fördern, sei es bei der Organisation gemeinsamer Veranstaltung, dem Teilen unseres Mentorenpools und anderen Sachen – die Vernetzung hört nicht dort auf, wo das Netzwerk bereits ist, sondern ist ein kontinuierlicher Prozess.

2 Das Netzwerk ist das Sprachrohr für eine Generation, die sich durch Bildung, Vernetzung und Erfolg definiert

Wir haben uns das Ziel gesetzt, das Mentoring-Programm weiter auszubauen und noch intensiver über Social Media und andere Kanäle zu bewerben. Dies beinhaltet eine Kampagne, die Studierende und (Young) Professionals aufmerksam machen soll, wie wichtig es ist, einen Mentor oder eine Mentorin an seiner Seite zu haben. Ein Kommunikationsmittel ist dabei unsere Rubrik #pangea_success_stories, die wir Ende 2019 bereits präsentiert haben. Hier werden wir in regelmäßigen Abständen Pioniere des bosnisch-herzegowinischen Diaspora präsentieren, um aufzuzeigen, was möglich ist.

3 Das Netzwerk ist Brückenbauer auf politischer, wirtschaftlicher und kultureller Ebene zwischen Deutschland und Bosnien und Herzegowina

Im kommenden Jahr möchten wir unsere Positionen intensiver kommunizieren – es soll klar sein, wofür sich das Netzwerk einsetzt. Unsere 5 Schwerpunkte im Bezug auf Bosnien und Herzegowina sind: The European Way, Wirtschaftswachstum 2.0, Bildung für das 21. Jahrhundert, Vergangenheitsbewältigung & multikulturelle, multiehnische und multireligiöse Gesellschaft. Diese Themen möchten wir mit sog. Policy Papern für jeden öffentlich sichtbar bearbeiten und klar machen, was unser Standpunkt ist. Als Teil unserer Positionierung möchten wir diese Themen bei unseren Veranstaltungen in den Fokus rücken, genau die Verzahnung zwischen Content und Vernetzungsmöglichkeiten herstellen, die unter dem Punkt 1) erwähnt ist. Hier möchte ich auch alle aufrufen, sich zu beteiligen, ihren Input zu liefern – denn: mit unseren Standpunkten werden wir an die Entscheidungsträger in Deutschland und Bosnien und Herzegowina herantreten und konkrete Änderungen vorschlagen. Wir wollen aktiv die Zukunft bestimmen, nicht passiv darauf warten, dass jemand Anderes diese Aufgabe übernimmt.

_______________

Abschließend möchte ich alle, ob Netzwerk-Mitglieder oder nicht, dazu aufrufen, Teil dieser Bewegung zu werden – ob aktiv als Mitglied oder als Ideengeber. Nur so werden wir das erreichen, was wir uns alle wünschen: eine vernetzte bosnische Community, die alle Potentiale, die wir haben, an einem Ort bündelt und den größtmöglichen Mehrwert für die gesamte Community darstellt.

In diesem Sinne wünsche ich euch allen im Namen des Netzwerks alles Gute für das Jahr 2020!

Ahmed Spahic

Vorstandvorsitzender pangea | netzwerk e.V.

pangea – ein Netzwerk, das verbindet!

Das pangea | magazin ist ein Produkt des pangea | netzwerks – Das deutsch-bosnische Netzwerk für Wirtschaft, Bildung und Akademie e.V. – www.pangea-netzwerk.de